Menschen haben Vorfahrt, nicht die Kirche!

Darf man die Möhren vom Erntedank Altar verzehren?
Auf den ersten Blick könnte es so scheinen, als ob der Predigttext
aus dem Markusevangelium (2,23-28) eine Antwort auf die Frage zu geben versucht. Aber es geht nicht um Möhren oder „Schaubrote“; es geht auch nicht darum, was an einem Feiertag erlaubt ist zu tun, oder was sogar zu unterlassen ist.
Es geht um weit mehr: „Der Sabbat ist um des Menschen willen gemacht, und nicht der Mensch um des Sabbats willen“.
In seiner letzten Zuspitzung erklärt Jesus alle Vorschriften und Gesetze, selbst jegliche Institutionen, und damit auch „die Kirche“ zu Instrumenten, die dem Menschen dienen sollen. Tun sie das nicht, erfüllen sie nur noch einen Selbstzweck, sind sie überflüssig geworden. Am Ende der Geschichte steht übrigens ein Eklat. Kein Kompromiss und keine Win-Win-Situation.
Danke Jesus, für klare Worte!

306

Um Google Analytics deaktivieren hier klicken: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de Hier klicken um dich auszutragen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen