Das Leben ist kein Ponyhof Lk.9,57-62

Es wird ernst: „Überlegt euch gut, worauf ihr euch einlasst!“, sagt Jesus im Lukasevangelium. Das Leben ist kein Ponyhof, erst recht nicht, wenn es das Leben eines Wanderpredigers ist. Wer es teilen will, muss wissen worauf er sich einlässt: Traditionsbruch ist nicht ausgeschlossen, manchmal sogar gefordert. Denn es geht darum heute Gottes Liebe unter die Menschen zu bringen. Heute muss angepackt werden, nicht erst dann, wenn sich weich gekochte Einmütigkeit eingestellt hat. Ein strenger Jesus tritt hier auf. Warum dieses ungewohnte Bild? Es geht um Gottes Reich, darum, dass wir es ganz und gar von Gott erwarten. Sowohl eine Verklärung der Vergangenheit wie die Suche nach Weltverbesserung sind hinderlich, wenn es darum geht, was unsere Aufgabe ist: Sich Gottes Gegenwart gefallen lassen, jetzt. Denn seine Gegenwart heißt Zuwendung! http://www.ekir.de/url/N6H

Photo Credit: flapflapMLP via Compfight cc

Um Google Analytics deaktivieren hier klicken: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de Hier klicken um dich auszutragen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen