Allgemein

Facebook, Twitter & Co. Information mit Einblick in Technisches, Chancen und Möglichkeiten

„Überlegen Sie als Gemeinde in sozialen Netzwerken aktiv zu werden? Wollen Sie Angebote wie Facebook und Twitter nutzen? Haben Sie bereits erste Erfahrungen darin gesammelt?

Dann ist dieses Fortbildungsangebot für Sie gedacht: Anhand von Beispielen stellt Knut Dahl die Möglichkeiten der Social Media für die kirchliche Öffentlichkeitsarbeit vor. Dabei geht es auch um medienrechtliche Fragen und Guidelines für die (kirchlichen) NutzerInnen. Knut Dahl gehört zum ekir-Facebook-Team und ist zudem auf Twitter aktiv. Der evangelische Pfarrer zählt zum AutorInnenteam des soeben erschienenen Handbuchs „Social Media in der Gemeinde“.
Das kostenlose Angebot zum Thema Social Media findet am Donnerstag, 27. Juni, von 18 bis 19.30 Uhr in der Friedenskirche Meckenheim, Markeeweg 7, statt.
Anmeldung bei der Pressereferentin des Evangelischen Kirchenkreises Bad Godesberg-Voreifel unter pressereferat-bgv@ekir.de, Telefon 0228 30 787 12.“

Quelle: http://www.ekir.de/BadGodesberg-Voreifel/service/pressereferat.php

Blog

foto: sxc.hu

3 Kommentare

  1. knuuut sagt

    Deine Stichworte klingen in der Tat nach einer Folgeveranstaltung, die sollten wir dann vielleicht gemeinsam angehen und für die drei Kirchenkreise anbieten, oder was meinst du?

  2. Jochim sagt

    Vielen Dank für den fundierten Einstieg. Neben dem gut strukturierten und durchdachten Inhalt gefiel mir auch der eng gesteckte zeitliche Rahmen. Man hätte ohne Schwierigkeiten drei Stunden über das Thema reden können, aber Du hast es bei einem Überblick bleiben lassen. Auf diese Weise wissen Neugierige jetzt grob Bescheid, und wer mehr wissen will, kann auf eine Nachfolgeveranstaltung drängen (fühle Dich hiermit zu einer ermuntert).

    Als amtlich vereidigter Datenwinsler weise ich auf ein paar Stichworte hin: Haftungsfragen bei Foren – wie moderiert man abmahnsicher? Recht aufs Bild – welche Fotos darf man wie veröffentlichen? Amtshandlungs- und Mitgliederdaten – was darf wie ins Netz? Impressum und Datenschutzerklärung – was muss drin stehen? Hosting bei externen Anbietern (aus Sicht der Kirche also praktisch jeder) – was darf man wie auslagern, und wie sichert man sich rechtlich ab? Sicherheit vor Einbrechern – welche Risiken bergen selbstgestrickte Auftritte, und wie sichert man sich ab?

Kommentare sind geschlossen.