Urlaubsanspruch von Pfarrerinnen und Pfarrern

Da suchte doch jemand letztens in einer Suchmaschine, wieviele Urlaubstage im Jahr eine Pfarrerin bzw. ein Pfarrer der ekir hat.
Falls derjenige nochmal hier vorbeikommt:
Es sind genau 42.
Dazu sei angemerkt: Im Pfarrerdienstgesetz ist die sieben Tage Woche festgeschrieben. Es muss folglich für jeden Tag der Woche Erholungsurlaub beantragt werden. Über den Urlaub entscheidet der Superintendent des Kirchenkreises.
Je nach Dienstalter verlängert sich der Urlaubsanspruch geringfügig.

Ich denke in diesem Jahr 2010 habe ich Anspruch auf 44 Tage Erholungsurlaub.

1 Kommentar zu “Urlaubsanspruch von Pfarrerinnen und Pfarrern

  1. Wilfried

    Ja Knuuut,

    mit dem Ordiniertenurlaub, bzw. dem Nichtnehmen desselben hab‘ ich bekanntlich so meine Probleme… Schade, daß der Super da zuständig ist – ginge es nach mir, würde höchstens eine Woche mit ins neue Jahr genommen. Wenn (zu) wenig Arbeitskraft da ist, muß die Gemeinde dies auch merken und Gruppen/Gremien/Kreise eben nicht bedient werden. Ausgebrannte Seelsorger gibt es doch schon genug – oder?

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen