Alle Artikel mit dem Schlagwort: Schlingensief

Der Tod kennt keinen Plan „B“

Nach dem Tod von Christoph Schlingensief wird die Lücke, die er lässt sehr nur zu schnell deutlich. Die Gestaltung des Deutschen Biennale-Pavillons 2011 in Venedig ist jetzt unklar. „Seit vier Jahren lebt und arbeitet er mit dieser Krankheit, es gibt keinen Anlass, irgendwelche Zukunftsprognosen jetzt zu machen, und es gibt überhaupt keinen Anlass, von einem Plan B zu sprechen und jetzt diese Überlegungen anzustellen“, sagte die Kuratorin Susanne Gaensheimer noch im Juni diesen Jahres auf die Frage, ob es nicht an der Zeit sei über eine Alternative zu Schlingensief nachzudenken. Die Kuratorin hat recht getan! Denn der Tod fragt nie, ob wir einstimmen. Er fragt nicht, ob und wann uns der Zeitpunkt recht ist. Er hat uns auch in den letzten Jahren nicht danach gefragt, wie wir ohne solch einen Performer zurechtkommen werden. Anders aber ist es mit Gott. Gott fragt uns danach, ja er bittet uns, daß wir einstimmen. Er bittet und wirbt um unser Vertrauen. Aber er zwingt und nötigt uns nicht. Gott bittet und wirbt um unser Vertrauen, wenn die Grundfesten unseres …

Schlingensief Burkina Faso und Jes 40,3

Das hat schon fast etwas prophetisches. Würden Propheten heute Aktionskünstler heißen? Es ruft eine Stimme: In der Wüste bereitet dem HERRN den Weg, macht in der Steppe eine ebene Bahn unserm Gott!4 Alle Täler sollen erhöht werden, und alle Berge und Hügel sollen erniedrigt werden, und was uneben ist, soll gerade, und was hügelig ist, soll eben werden; 5 denn die Herrlichkeit des HERRN soll offenbart werden, und alles Fleisch miteinander wird es sehen; denn des HERRN Mund hat’s geredet. 6 Es spricht eine Stimme: Predige!, und ich sprach: Was soll ich predigen? Alles Fleisch ist Gras, und alle seine Güte ist wie eine Blume auf dem Felde. 7 Das Gras verdorrt, die Blume verwelkt; denn des HERRN Odem bläst darein. Ja, Gras ist das Volk! Ich bewundere den Aktionskünstler Schlingensief. Er ist ein Prophet im wahrsten Sinne des Wortes: Jemand, der „hervorsagt“, nicht jemand der „vorhersagt.