Alle Artikel mit dem Schlagwort: flattr

Wie funktioniert flattr.com?

Nicht alle Leser dieses Blogs verstehen die Einführung in Flattr, im unteren Videobeitrag. Daher eine kurze Textbeschreibung wie der Dienst funktioniert: Flattr bietet die Möglichkeit einfach Beiträge im in Blogs, die man gut findet zu belohnen. Bei Man legt im Vorhinein fest, wie viel Geld man im Monat zur Verfügung stellen will. So kann man z.B. einstellen, dass man 2 Euro im Monat (Mindestbetrag) für flattr.com zur Verfügung stellen möchte. Nun kann man im entsprechenden Blog kleine flattr-Buttons (siehe den grün-orangenen Button unten) anklicken und einen Teil des Geldes dem Besitzer der Seite zukommen lassen. Klickt man also im Monat nur einen Button, bekommt der Besitzer 2 Euro, klickt man 10 Buttons bekommt jeder 20 cent. Der Dienst befindet sich derzeit noch in der Betaphase, um mitzumachen kann man einen Code anfordern oder sich von anderen Usern einladen lassen. Wer sich noch einladen lassen will: Ich habe noch zwei Einladungs-Codes zu vergeben. Einfach einen Kommentar schreiben, der Code kommt dann….

Cake for Content: Pastorenstückchen auf Flattr.com

Als „eingefleischter“ Pastorenstückchen-Kuchenliebhaber möchte ich natürlich bei flattr.com dabei sein. Nicht weil es dabei um Geld geht! Bei den Beträgen (zumindest im Betastadium von flattr.com) hat das ganze eher was von „Gotteslohn“ und Seiten bei denen man für Predigten zahlen soll gibt es ja (leider) auch schon. Da finde ich das „Kuchenmodell“ besser, zumal daraus einmal ein Micropaymentsystem erwachsen könnte. Nun könnt ihr mir also „Kuchenspenden“ zukommen lassen. Vorausgesetzt, ihr habt einen flattr-account…