Alle Artikel in: Theologisch affine Produkte

Kunst im Knast

Ausstellung „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“, Sechs Landschaftsbilder von Marlies Blauth. Herzliche Einladung zur Eröffnung am Sonntag, 28.2.2016 in der Kirche der JVA Euskirchen um 10.00 Uhr. Der Gottesdienst ist öffentlich. Bitte den Personalausweis mitbringen. Die ausgestellten Bilder haben alle ein „Panoramaformat“ von 50 cm x 120 cm. Als Malgrund hat die Künstlerin Hartfaserplatten gewählt, da sie bei der Bearbeitung strapazierfähiger als Leinwände sind: Sie lassen Schleifen, Kratzen und Ritzen zu, was eine Leinwand durchlöchern würde. Blauth experimentiert gern mit Strukturen und verschiedenen Arten des Farbauftrags. Eine Schichtenmalerei aus Acrylgrundierung und Übermalung mit Ölfarbe hat sich dabei bewährt. Zu Kunst in der Kirche hat sie eine enge Beziehung. Seit 2003 betreut sie ein entsprechendes Projekt (Kunst in der Apsis/ Meerbusch-Osterath). Ihre Landschaftsbilder sind bisher in zwei Kirchen gezeigt worden: In Hamburg-Duvenstedt und in Hohenlimburg im Sauerland. Kunst sieht die Künstlerin als Verdeutlichung dessen, dass Religion/ Glaube ein Blick in die Weite bedeuten muss, nicht etwa ein Gefangensein in der Enge. Wo der Geist Gottes ist, da ist Freiheit, heißt es bei Paulus. Kunst …

Kennt doch jeder! Mein protestantisches Handgepäck.

Und plötzlich war er da. Der Text eines Psalms, der Konfirmationsspruch das Bibelwort aus dem Poesie Album. Ihr erinnert euch? Dann schreibt auf, welche Glaubensworte, Liedzeilen, Gebets- oder Psalmverse, Bibelstellen oder Bekenntnistexte für euch eine Rolle spielen – und warum. Das ganze schickt ihr dann an die Redaktion von Chrismon und gewinnt mit etwas Glück einen alten Feuerwehrschlauch im Wert von 98,- Euro. In dem Schlauch ist noch was drin: „Starke Sätze“ (von Margot Käßmann), „Ich bin evangelisch“ (von Nikolaus Schneider) und „Gott in den Ohren liegen“ (von Siegfried Eckert), sowie einem sechsmonatigen Gratis-Abonnement von chrismon plus. Also ran an die Tasten! Das alles könnt ihr auch noch auf der Webseite von Chrismon nachlesen. So ein cooles Video einzusenden, wie es die Redakteure von Chrismon selbst ins Netz gestellt haben, ist zwar nicht vorgesehen, aber wer weiß, vielleicht gibt’s einen Sonderpreis: Ein hippes Teil von http://www.feuerwear.de mit der Textfüllung eurer Wahl! Macht also mit beim #protestantischen_Handgepäck. Kennt doch jeder! :

Wir fahren VW Bus

Anlässlich der (voraussichtlichen) Einstellung der Produktion des Brasilienbusses veranstaltet unsere Regionalzeitung eine Reihe mit Geschichten rund um das Fahrzeug. Über Twitter hat mich der @gabonn gebeten eine kurze Geschichte zum Foto aufzuschreiben: Wir fahren T2 VW Bus seit 1995. Der abgebildete ist unsere zweites Exemplar Bj.1979 mit Westfalia Campingausstattung Modell „Berlin“. Sein Vorgänger aus demselben Baujahr war ein Selbstausbau mit Hochdach. Das Klapp-Schlaf-Dach hatte es uns schon lange angetan. Die Aufnahme ist aus dem Jahr 2003 und in Südfrankreich entstanden. Es war die erste Fahrt der neuen Kleinfamilie mit einjährigem Windelkind und haarendem Golden Retriever. Deswegen auch die Alubox in der Gepäckwanne. Zehn Jahre später (und einige tausend Euro Restaurationskosten ärmer) haben wir mit ihm wieder Urlaub gemacht. Mit fünfköpfiger Familie aber ohne Alubox in der Gepäckwanne. Da musste dann doch der andere Familien VW Bus Bj.2004 als „Begleitfahrzeug“ mitwirken. Warum wir seinen Durst und seine Unbequemlichkeit lieben liegt auf der Hand: Er ist das schönste Auto der Welt!

Kirchenglocken zu verkaufen!

Die Evangelische Friedenskirchengemeinde Neuwied verkauft ihre Bronzeglocken aus dem Jahr 1962: 1. Glocke a`: Joh 1,1,: Am Anfang war das Wort. 2. Glocke c„: Jer 22,29: Land,Land, höre des HERRN Wort. 3. Glocke d„: 1. Petr. 1,25: Des HERRN Wort bleibt in Ewigkeit. Der Verkaufspreis ist Verhandlungssache. Interessenten melden sich bitte im Gemeindeamt der Ev. Friedenskirchengemeinde Neuwied, Dierdorfer Straße 67, 56564 Neuwied, Tel.: 02631-23106, e-mail: friedenskgm.neuwied@ekir.de Eine mp3-Aufnahme des Glockenklangs gibt es hier.