ekir Facebook "Periskope"

Jeremia 29,1.4-7. 10-14

Politischer Sachverstand –ungenügend. Wirtschaftliche Kompetenz –Mangelware. „Soll sich der Priestersohn doch um Religion kümmern und nicht versuchen das gesellschaftliche Rad zu drehen“ –so hat man es dem Gottesmann vorgehalten.

Doch Jeremia bleibt dabei. Seine Botschaft lautet: „Lebt hier und jetzt, denkt nicht immer nur an das Vergangene und malt eure Zukunft nicht rosarot. Bringt euch mit euerer Hoffnung auf Frieden und soziale Gerechtigkeit dort an, wo ihr jetzt lebt. Was gut für euch ist, wird auch gut für die Menschen um euch herum sein. Ihr lebt zwar nicht in eurer Heimat, dennoch: Gott ist bei euch. Vergesst nicht Krieg und Deportation, aber versucht nicht, daraus eure Zukunft zu bauen. Fangt jetzt mutig an das Notwendige zu tun, dann werdet ihr die Hoffnung am Leben halten, ohne ihr nachjagen zu müssen.“

Der Predigttext für den kommenden Sonntag findet ihr in Jeremia 29,1.4-7. 10-14
Ein Brief aus dem 6.Jhd. vor Christus.