Allgemein

Eine Homepage für Kirchengemeinden mit WordPress

screenshot

foto: meckenheim-evangelisch.de

Lange habe ich überlegt, wie der Internetauftritt unserer Kirchengemeinde attraktiver werden könnte. Schließlich bin ich durch die „Bloggerei“ dazu gekommen es mit WordPress zu versuchen. Das Ergebnis kann sich m.E. sehen lassen. Inzwischen hat http://meckenheim-evangelisch.de sogar wesentlich mehr Besucher als dieser Blog hier…
Deshalb erscheinen Predigten von mit nun auch dort. Wie gut, dass man verlinken kann, dann geht´s von hier nach dort und umgekehrt. Die letzte Predigt zur Gemeindeversammlung gibt´s übrigens hier: Predigt auf meckenheim-evangelisch.de

3 Kommentare

  1. knuuut sagt

    Habe heute eine kurze Auswertung der Erfahrungen nach gut 2 Jahren für einen Kollegen zusammengestellt. Ist bisher nur bei Facebook und da ich es vielleicht noch einmal gebrauchen kann, hat es hier seinen Platz:

    In Meckenheim sind wir Kleinstädtisch veranlagt allerdings in Steinwurf Nähe von Bonn. Wir haben drei recht große Kirchenzentren und ca. 7500 Gemeindeglieder mit drei Pfarrstellen. Unsere Internetseite mit dem ganzen Social Media Kram (FB, Twitter, Flickr,Youtube, soundcloud) ist nun zwei Jahre alt. Vorher gab es zehn Jahre 90er Jahre Design. Mit der neuen auf WordPress basierenden Seite werden unsere Angebote nun deutlich öfter bei google gefunden. Auch Anfragen zu Kasualien kommen vermehrt über die Kontaktformulare der Webseite. Am meisten aufgerufen wird der Gottedienstplan und die Seite mit den Adressen und Ansprechpartnern. Danach kommen gut bebilderte Rückblicke zu außergewöhnlichen Veranstaltungen. Alle Artikel werden auch auf unserer FB-Fan-Seite gepostet. Die monatliche Nutzung hält sich jedoch in Grenzen… Aber das wird sich vermutlich änderen. Jugendliche nehmen unsere Nachrichten nur über die Fanpage zur Kenntnis. Mit Drupal wird es zwar schicker, aber auch aufwendiger, wenn man nicht der geborene Programmierer ist.

  2. Pingback: kdahl

Kommentare sind geschlossen.